Verschiedene, kleinere Projekte

Bitte hier runter scrollen um auf das gewünschte Projekt zu stoßen.

 

Inhaltverzeichnis:

1. Fahrradträger

2. Lastenfahrrad

3. Elektro-Kart

4. n.z.b.

1. Fahrradträger

 

Scheinbar "tradierte" und eher unscheinbare Dinge des Lebens lassen sich erstaunlicherweise immer noch weiter entwickeln.

 

Hier werden wir bald eine Patentidee zu einem Fahrradträger vorstellen, die wir über eine studentische Bachelor-Arbeit bis zur Patentanmeldung getrieben haben. Von der schriftlichen Ausarbeitung über ein maßstäbliches Muster bis zum ersten Prototypen reicht die komplette, mustergültige Entwicklung.

 

Lob an den ehemaligen Praktikanten und mittlerweile Mitarbeiter, der sich mit dieser Arbeit erheblich weiter entwickelt und sehr selbstständig dieses Projekt betrieben hat. Wir sind auch stolz auf das Engagement aller Mitarbeiter, die dieses Projekt aus verschiedenen Bereichen unterstützt haben und freuen uns auf die Veröffentlichung der Ergebnisse.

 

Bei diesem Projekt steht zwar die Bachelor-Arbeit und die mustergültige Entwicklung im Vordergrund, aber auch hier hoffen wir auf das Interesse potentieller Kunden.

Bitte sprechen Sie uns gerne an, sollten Sie mehr über dieses Projekt erfahren wollen.

2. Lastenfahrrad

Lastenfahrräder sind der ganz große urbane Trend in der Mobilität und eine ideale "Spielwiese" in der man Entwürfe ohne größere Kosten einmal in die Tat umsetzen kann.

Inspiriert von der Idee unseres Fotografen für sein Atelier in Paris ein passendes Lastenfahrrad zu haben, hat sich unserer Engineering-Team nicht bremsen lassen eine erste Skizze immer weiter zu treiben - Dank etlicher Fahrrad- und Mobilitäts-Enthusiasten im Team.

Die Herausforderung war ein bestehendes Mountain-Bike so mit einem "Zwischenrahmen" zu versehen, dass es ohne Änderungen am Fahrrad-Rahmen zu einem Lastenrad wird mit folgenden Eigenschaften als Alleinstellungsmerkmal:

- Lastenboden rechts und links hochklappbar (damit beim Parken/Abstellen möglichst schmal)

- Lenker querstellbar und Pedale abklappbar

- sehr gute Fahreigenschaften, insbesondere verwindungssteifer Rahmen, präzise Lenkung und großes, gefedertes Vorderrad

- enormes Ladevolumen und sehr hohes Zuladungsgewicht (80 kg)

- großes, gefedertes Vorderrad zum besseren Überfahren von Schwellen u.ä.

- wesentlich größerer Einschlagwinkel des Vorderrades als es bei den auf dem Markt vorhandenen Lastenrädern realisiert wird (wegen der Einschränkung einer außen liegenden Lenkstange)

- seitlich weit reichender Spreiz-Ständer der bei allen Beladungszuständen sicheren Stand gewährleistet

 

Herausgekommen ist weit mehr als nur eine Skizze sondern ein kompletter Prototyp - hier mit Bildern vom Ergebnis...

Einige Bilder sind ohne den (abnehmbaren) Klappboden damit man die Rahmenkonstruktion besser sehen kann.

Im Entwurf sind die vorderen Lenkstangen noch offen, in der Ausführung dann aus Sicherheitsgründen von der Ladeseite aus verdeckt.

(im Bild auch der hochgeklappte Ladeboden)

Zweifache Umlenkung der Lenkung um den Laderaum herum.

Systemischer Vergleich eines typischen Lastenrades mit unserer Konstruktion

Detailaufnahmen von der Lenkung (geradeaus und eingelenkt) sowie ein paar Details vom Rahmen:

Spreiz-Ständer aus Holland; aus Platzgründen in den Rahmen integriert bzw. eingeschweißt, verlängert und mit stärkerer Feder-Rückholung versehen.

Im paXos Imagefilm in mehreren Sequenzen zu sehen wie es sich (voll beladen) fährt.

Elektro-Kart

Tradition verpflichtet: 

1982 wurde von einem unserer Mobilitäts-Enthusiasten bereits ein Kart-Prototyp entwickelt und gebaut, das wesentlich kompakter war und eine wesentlich interessantere Motorisierung besaß als herkömmliche Karts (120ccm mit 6-Gang-Getriebe) - und entsprechende Fahrleistungen und Fahrspaß bot! Ein solider Ring-Rahmen mit Mittelmotor und sehr kompakter Lenkung und Pedalerie zeichneten das Kart aus.

Wir planen noch dieses Jahr ein Elektro-Kart zu entwickeln und zu bauen, was an dieses Projekt anknüpft: noch kompakter und mit einer sehr interessanten und performanten Motorisierung: Elektroantrieb!

Hier schon mal ein Bild von dem, was es "zu toppen" gilt: